Stillstand auf beengtem Raum

Heute ist irgendwie kein guter Tag…

Eigentlich war geplant dass wir am 04.04. umziehen, was letztes Wochenende gewesen wäre. Da ist dann aber was dazwischengekommen und es wurde auf dieses Wochenende verschoben.

Zwei Wochen in einem fremden Apartment von dem ich den Besitzer erst kenne seit ich in Japan bin; auch wenn wir ein eigenes Zimmer haben, zwei Wochen in einem winzig kleinen Raum der momentan nur aus einem großen Bett und 6 großen Koffern besteht mit Klamotten überall. Vor allem gestern und heute habe ich mich einfach ein wenig eingesperrt gefühlt da Regen und kräftiger Wind mich davon abgehalten hat lange Spaziergänge zu machen wie die letzten Tage.

Heute dachte ich „Noch ein paar Tage“ und war mir nicht sicher ob ich das aushalte. Dann kam mein Mann von der Arbeit nach Hause und hat mir erzählt das es wohl noch eine Verzögerung gibt. Umzug ist nicht dieses Wochenende sonder erst nächstes… wahrscheinlich sollte es mir nicht so viel ausmachen aber jetzt gerade bin ich einfach ein wenig niedergeschlagen und traue auch dem Versprechen von nächstem Wochenende nicht.

Die ersten Wochen in Japan sollten eigentlich dafür da sein dass ich mich ein wenig entspannen kann und Zeit habe darüber nachzudenken was ich mit meinem Leben anfangen will. Momentan bin ich aber eher noch gestresster und habe das Gefühl ich verschwende Zeit. Ich brauche diesen Umzug ganz dringend, ich brauche einen Platz für mich an dem ich atmen kann und für mich selbst sein kann wenn ich nach Hause komme.

Versteht mich nicht falsch, es ist super lieb dass wir überhaupt hier übernachten und bleiben können und der Besitzer ist sehr nett und wir verstehen und wirklich gut. Es macht halt einfach einen Unterschied ob es eine fremde oder die eigene Wohnung ist. Aber da ich nichts daran ändern kann werde ich es wohl aussitzen müssen und mein japanische Leben ein wenig verspätet richtig durchstarten.

Um mit etwas Positivem zu enden, morgen hat mein Mann sich frei genommen und fährt mit mir nach Oomiya um mein Ehegattenvisum zu beantragen (weil ich das in Deutschland einfach zeitlich nicht mehr geschafft habe), was dann ein nächster Schritt auf dem Weg zu einem hoffentlich bald normalen Alltagsleben für uns beide ist 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s