[Essen & Getränke] Kuromitsu Kinako & Takesumi Pancake

Japan liebt Pancakes, zumindest findet sich hier eine große Anzahl an Pancake-Restaurants und auch auf vielen Dessertkarten spielt der Pfannkuchen oft eine Hauptrolle. Ich habe schon Hot Cakes in alten Cafés gegessen, traditionelle amerikanische Pancakes, welche mit außergewöhnlichen Geschmäckern, Pancakes ganz einfach mit frischen Früchten und Schlagsahne und auch die derzeit sehr beliebten Soufflé Pancakes, die regelrecht im Mund zerschmelzen. Es dürfte daher nicht überraschen, dass ich von neuen Geschmackssorten geradezu magisch angezogen werde.

Im Moment bietet J’S PANCAKE CAFÉ einen Pfannkuchen und einen Crêpe an, die von traditionellen japanischen Süßigkeiten inspiriert sind und die Bilder sahen einfach zu gut aus, um einfach daran vorbeizugehen. Vom 22. Mai bis 17. Juni gibt es den Kuromitsu Kinako & Takesumi Pancake und den Kuromitsu Shiratama & Matcha Crape (Anm.: Schreibweise des Cafés).

Glücklicherweise standen nicht allzu viele Leute Schlange, sodass ich nur etwa 15 Minuten warten musste. Ich habe glaube ich an anderer Stelle schon einmal darüber geschrieben, aber hier in Japan ist es für mich mittlerweile normal bis zu eine Stunde auf einen Platz im Restaurant zu warten, wohingegen ich das in Deutschland vermutlich niemals tun würde. Wobei das auch damit zusammenhängt, dass man hier nie bis selten solche Menschenmassen und Schlangen findet.

Noch eine Info am Rande: Es war sehr lange ruhig hier auf dem Blog, was hauptsächlich daran lag, das ich schwanger war und nun ein kleines Energiebündel von sieben Monaten habe, das mich auf Trapp hält. Das beeinflusst definitiv auch wo und was ich esse, bzw. in welche Restaurants ich gehe.

Aber zurück zu den Pfannkuchen.

Da ich eine Order schon während dem Warten aufgeben konnte, musste ich am Platz dann nicht mehr lange warten (zum Glück, denn oft vergesse ich zu essen, bis ich schon ganz grummelig bin). Ich habe mich für den Kuromitsu Kinako & Takesumi Pancake entschieden, denn Pfannkuchen, Mochi und Pistazieneis reichen völlig aus, mich zu überzeugen, auch wenn ich mir bei dem Geschmack von takesumi – 竹炭 (Holzkohle aus Bambus) nicht so ganz sicher war.

Ich muss sagen, ich bin immer wieder begeistert davon, dass das Essen, was man hier in Restaurants bekommt, immer genauso aussieht wie auf den Fotos bzw. wie die Modelle aus Wachs im Schaufenster (die wir in Deutschland auch einführen sollten – so praktisch!).

Das sieht gut aus! Hier in Kombination mit der Honey Lemon Honey Limonade vom Getränke Set Menü. Die Takesumi Pancakes waren gestapelt mit Banane, shirotama – 白玉 (Mochi Bälle) und Sahne, mit dem Pistazieneis unter der Mochi-Schicht ganz oben. Darauf noch Kinako und Mandelblättchen und ganz zum Schluss den Kuromitsu, der separat im kleinen Kännchen kam, damit man ihn selber über die Pfannkuchen gießen kann.

Das kinako – きな粉 (geröstetes Sojabohnenmehl) und der kuromitsu – 黒蜜 (Zuckersirup) erinnern einen sofort an japanische Süßigkeiten und sorgen zusammen mit dem Takesumi für einen leicht nussigen und nicht zu süßen Geschmack. Auch wenn die obere Mochi-Schicht nicht sehr einfach mit einer Hand zu essen war (die andere musste kleine Hände davon abhalten sich auch was von den Pancakes in den Mund zu stopfen), war sie zusammen mit dem Pistazieneis noch das i-Tüpfelchen. Insgesamt war ich überrascht wie gut diese Geschmackskombination auch als Pancake funktioniert und ich habe ihn sehr genossen.

Falls ihr Pancakes und/oder Crêpes mögt und euch in der Nähe eines J’S PANCAKE CAFÉ wiederfindet, probiert doch einfach einen (oder beide?) und falls ihr euch für den Kuromitsu Shiratama & Matcha Crape entscheidet, lasst mich wissen, wie er geschmeckt hat 😉

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.